» Shop» English
Onlineanfrage

NINAs Bio-Küche

Frisch, regional und richtig lecker

Nina Meyer Bio-Köchin im Biohotel Ifenblick

Schon früh wusste Nina Meyer, dass sie Köchin werden wollte. Kaum verwunderlich, so liegt das kulinarische Talent eindeutig in der Familie, denn bereits die Urgroßmutter war Köchin.

Unsere Küchenchefin stellt sich vor

Als Chefin am Herd leitet Nina Meyer erfolgreich die Küche des Biohotels. Unser Bio-Restaurant zeichnet sich seit vielen Jahren durch den Einsatz frischer und regionaler Zutaten aus – und das unvergessliche Bergpanorama tut sein übriges.

Mit viel Kreativität und Liebe zum Detail werden unsere Gäste von Nina Meyer und Ihrem Küchenteam jeden Tag aufs Neue überrascht und verwöhnt. Grund genug für uns, Ihnen ein wenig mehr über den kulinarischen Kopf hinter den Töpfen zu verraten. 

Erfahren Sie jetzt mehr in diesem kleinen Interview!

Liegt die Leidenschaft zum Kochen in der Familie?

Als junges Mädchen wollte ich alles werden, nur nicht Köchin. Doch es kam anders: Mit 15 begann ich meine Ausbildung auf der Hotelfachschule in Bludenz. Gefolgt von mehreren Stationen in ausgezeichneten Küchen und einer weiteren Ausbildung an der Belvoirpark-Schule in Zürich. 

Meine Urgroßmutter war Köchin. Meine Oma Erika hat das Hotel vor meinen Eltern gemanagt. Mein Papa wusste bereits mit 4 Jahren, dass er Koch werden will. Also ja, die Liebe & Leidenschaft zum Kochen liegt mir in den Genen.

Was ist die Herausforderung bei einer reinen Bio-Küche?

Die größte Herausforderung ist zugleich auch das, was mir große Freude bereitet: Es gibt nicht immer, was ich bestelle. Das Angebot ist viel stärker von Saison & Wetter abhängig, als im konventionellen Bereich. 

Es braucht Ideenvielfalt und Flexibilität. Wenn im Sommer Pia Kessler, unsere Gemüsebäuerin, mir zig Kilo Zucchini liefert, muss ich sie verarbeiten und kann nicht sagen „Bring sie mir in 4 Wochen.“ Wenn das Gemüse reif ist, will es verkocht, verbacken oder eingemacht werden.

Was ist dein persönliches Lieblingsrezept?

Das wären zum Beispiel „salzige Germknödel“. Ich liebe es einfach unkonventionell. Mir ist wichtig, dass es super lecker ist, man sich nach dem Essen genährt fühlt und nicht einfach nur satt ist. 

Die Verwurzelung in der Region, die Liebe zum Handwerk und internationaler Weitblick sind die Zutaten für „Nina’s Alpine Fusionsküche“.

Bio ist einfach lecker

Gerne lassen wir Sie einen Blick in die Töpfe werfen. Nehmen Sie doch einfach ein wenig Bio-Urlaub mit nach Hause und kochen Sie unsere Rezepte einfach nach.

Apfel-Kidneybohnen-Salat

Apfel-Kidneybohnen-Salat

Unsere Empfehlung für die warmen Tage. Ein schmackhafter veganer Salat mit der frische heimischer Äpfel, der wirklich satt macht. Und das Beste an diesem Rezept ist: die Zubereitung dauert nicht länger als 20 Minuten! Es ist also lecker, gesund und alltagstauglich! Mehr erfahren!
Veganer Grießbrei mit Banane

Veganer Grießbrei mit Banane

Wer denkt bei Grießbrei nicht an seine Kindheit? Die einen werden nun lächeln, weil sie ihn gern gegessen haben und die anderen eher nicht so. Ein gekochter warmer veganer Grießbrei ist ein wärmendes und nährendes Frühstück. Es ist leicht verdaulich und spendet Energie für den ganzen Vormittag. Mehr erfahren!
Vegane Osterkekse backen

Osterkekse – natürlich vegan

Neben bunten Eiern, gehören für uns zu Ostern schon seit vielen Jahren auch unsere veganen Osterkekse. Ein Renner bei unseren großen und kleinen Gästen. Und damit Sie diese Kekse auch Zuhause nachbacken können, finden Sie hier Seite das ganze Oster-Kekse-Rezept. Mehr erfahren!
Bio Hotelsvegan welcomeSlow Food Deutschland e.V.Klimaneutrales Biohotel im Allgäu